FINDING FREDDY


Ein Roadwalk auf den Spuren Neuköllner Biografien

Da sitzt ein älterer Herr in einem plattdeutschen Restaurant auf Long Island / USA und kaut gemütlich auf seiner
Tea Wurst on Pumpernickel, als eine junge Frau an seinen Tisch tritt:

KATIA Entschuldigung, ich habe gehört, dass hier deutsch gesprochen wird! Kommt hier etwa jemand aus Berlin?
FREDDY Icke! Neukölln! Weserstraße!
KATIA Nee! Ist doch mein Kiez!

Und damit beginnt die Geschichte. Denn der ältere Mann ist Alfred Schorn und ist Freddy Köhler, ist Amerikaner und ist Deutscher, geboren 1925 und geboren 1947, war Christ und Halbjude, Hitlerjunge und Nicht-Arier, Zwangsarbeiter und Spion. Wie bitte??

Freddy und Katia beginnen eine Unterhaltung, die seit 8 Jahren zwischen Neukölln und New York andauert und zur Inspiration für diesen Theaterabend wurde.

Der Roadwalk FINDING FREDDY ist eine Spurensuche durch Nord-Neukölln und führt zu möglichen Weggefährten von Freddy. Inge, 90, findet ihn eigentlich ganz schmuck – war aber mit einem Kollegen von ihm verheiratet. Renate, 77, ist ihm oft im Hausflur begegnet –war aber zu jung, um sich zu erinnern. Bruno, 84, wohnt gegenüber seiner alten Schule – und kennt Freddys neue Heimat ganz gut. Evelyn, 83, hat gesehen, wie ihre beste Freundin deportiert wurde und Hans, 81, hat einen Bruder, der vielleicht von Freddy entnazifiziert wurde.

Gemeinsam mit PerformerInnen der Enkelgeneration durchforsten wir ihre Geschichten. Heute wird gestern, der Dönerladen ist ein Kuhstall und in sanierte Fassaden fallen Fliegerbomben. Und immer wieder taucht dieser Freddy auf - an Straßenecken, in Fotoalben und… Erinnerungen?

„Es ist so viele Jahre zurück. War es Wirklichkeit oder habe ich geträumt?“ (Freddy, 2015)



Von und mit: Stefanie Aehnelt, Renate Babkuhl, Hans Babkuhl, Katia Berg, Nora Decker, Alexander Ebeert, Meda Gheorghiu-Banciu, Cantemir Gheorghiu, Tatiana Heide, Simon Käpple, Renate Kollande, Svenja Kuhr, Ingeborg Müller, Sophia Neubert, Bruno Pfeffer, Hannah Schopf, Waltraud Schulz, Hannah Wolf und weitere


Es handelt sich um einen Theater-Parcours zu mehreren Orten in Nord-Neukölln. Dauer ca. 3 Stunden. Wir empfehlen bequeme Schuhe und ggf. regenfeste Kleidung!

Der Startpunkt wird noch bekannt gegeben. Informationen folgen per E-mail und auf der homepage. Anmeldung unter freddy@heimathafen-neukoelln.de.

Realisiert aus Mitteln des Theaterpreis des Bundes 2015

Gefördert durch:





 EINTRITT 

Abendkasse: 16 €, ermäßigt: 10 €


 KARTEN 

Der Startpunkt wird noch bekannt gegeben. Informationen folgen per E-mail und auf der homepage.

Anmeldung unter Finding Freddy



 ONLINE KARTEN 

print@home




 TERMINE 

Samstag, 14.10.2017, 17:00 Uhr   
Sonntag, 22.10.2017, 17:00 Uhr   
Samstag, 28.10.2017, 17:00 Uhr   
Sonntag, 29.10.2017, 17:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...